Die Zukunft im Blick
zurückInfos.htmlInfos.htmlshapeimage_2_link_0
 

Jahreshauptversammlung des Dorfvereins Plittersdorf e.V. 2017

Am 11. März 2017 fand im Bürgerhaus Plittersdorf die Jahreshauptversammlung des Dorfvereins statt.

Im Tätigkeitsbericht ließ der Vorsitzende des Dorfvereins, Norbert Zimmermann, das vergangene, ereignisreiche Jahr noch einmal Revue passieren. Neben den bereits etablierten Aktivitäten, wie das Aufstellen des Maibaums, die Dorfkirmes oder der bei den älteren Bewohnern beliebte „Kaffeeklatsch“ gab es einige nennenswerte neue Projekte in Plittersdorf.

So konnte die Befahrbarkeit eines bei Radfahrern sehr beliebten Forstwegs hinunter ins Sahrbachtal mit Hilfe eines Gemeindezuschusses, umfangreicher Privatspenden und durch unermüdlichen Arbeitseinsatz sichergestellt werden. Ein Drum-Workshop mit Flüchtlingen half mit Rhythmus und Musik die Sprachbarriere zu überwinden und zeigte, dass Integration auch auf dem kleinsten Dorf möglich ist.

Außerdem konnte die Notfallversorgung im Dorf wesentlich verbessert werden, in dem ein Defibrillator am Bürgerhaus installiert wurde. Zusätzlich dazu absolvierten fünf Bewohnerinnen des Dorfes in ihrer Freizeit erfolgreich eine Sanitätsausbildung beim DRK und stehen seither als Helfer vor Ort zur Verfügung. Die inzwischen acht Notfalleinsätze zeigen, dass diese Hilfe in unmittelbarer Nachbarschaft wirklich benötigt wird. Auch in diesem Fall konnte durch die Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger die für die Einsätze benötigten Notfallrucksäcke beschafft werden.

Eine weitere wichtige, noch nicht ganz beendetes Dorfinitiative, ist der Bau eines Hühnergeheges. Besonders die älteren und jüngsten Plittersdorfer hatten sich dafür eingesetzt, im Dorf wieder mehr Nutztiere anzusiedeln. Eine geeignete, bisher brach liegende Fläche im Dorf wurde daher gepachtet, ein Zuschuss beim Kreis Ahrweiler beantragt und eine Baugenehmigung für den kleinem Hühnerstall eingeholt. Seither wird fleißig an der Realisierung dieses Vorhabens gearbeitet und es dauert sicher nicht mehr lange, bis endlich wieder eine kleine Hühnerschar den dörflichen Charakter von Plittersdorf auf besondere Art und Weise beleben wird.

Mit der Wahl des neuen Vorstands war in diesem Jahr ein nennenswerter Generationenwechsel verbunden. Drei langjährige Vorstandsmitglieder, Petra Zimmermann, Werner Müller und Günther Paffenholz zogen sich nach einer engagierten Phase der Mitwirkung zurück. Drei neue Vorstandsmitglieder Jana Bongart, Markus Bungart und Dr. Katja Hartig werden nun in den kommenden Jahren die Aktivität des Dorfvereins mitgestalten und die verbliebenen Vorstandsmitglieder, Norbert Zimmermann, Brigitte Weber und Elli Schumacher in Ihrer hervorragenden Arbeit unterstützen.

Aktuell bereitet sich der Dorfverein auf den Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ vor. Zu diesem Zweck wird am 15. April 2017 ein Workshop „Unsere Zukunft life on stage“ mit den Jugendlichen des Dorfes durchgeführt und wird sicher einige gute, in die Zukunft gerichtete Ideen, hervorbringen. Zweifellos bringt Plittersdorf aufgrund der außergewöhnlich engagierten Bürgerschaft die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft in Balance zwischen Tradition und Fortschritt mit und die Konzepte der kommenden Jahre dürfen mit Spannung erwartet werden.

 

Der neue Vorstand des Dorfvereins Plittersdorf e.V. (von links Elli Schumacher, Jana Bongart, Norbert Zimmermann, Dr. Katja Hartig, Brigitte Weber und Markus Bungart)