„Infoblatt“
zurückInfos.htmlInfos.htmlshapeimage_2_link_0
 

Infoblatt





Plittersdorf, 15.04.2016




An alle Bürger und Bürgerrinnen in Plittersdorf




Aktuelle Informationen zu Maßnahmen in Plittersdorf






Liebe Plittersdorfer und Plittersdorferinnen,


hiermit möchte ich Euch/Sie über drei aktuelle Themen aus Plittersdorf informieren:

  1. a)Sanierungsmaßnahmen Kapelle

  2. b)Wortgottesdienste Plittersdorf

  3. c)Sanierungsmaßnahmen Keßbach


zu a)

An der St. Maternuskapelle läuft eine Regenrinne seit längerer Zeit nicht ab. Zur Ursachenforschung müssen nun dort Erdarbeiten durchgeführt werden.

Im Altarraum blättert aufgrund von Feuchtigkeit der Putz ab.

Das Harmonium muß gegen Holzwurm behandelt werden, ebenso wie die Holzabtrennung zum Altarraum.


Darüberhinaus muß bei Gelegenheit der Aussenanstrich erneuert werden.


In diesem Zusammenhang möchte ich darüber informieren, daß die Förderung von Sanierungsmaßnahmen durch das Bistum (max. 30%) daran gekoppelt sind, dass in der Kapelle regelmässig Gottesdienste stattfinden. Noch ist dies der Fall.

Trotz allem müssen die fehlenden 70% finanziert werden. Daher sind zweckgebundene Spenden herzlich willkommen. Bei Fragen steht Norbert Zimmermann gerne zur Verfügung.


zu b)

Aufgrund der neuen Gottesdienstordnung finden in Plittersdorf nur alle 4 Wochen montags ein Gottesdienst statt.

Aus diesem Grund möchten wir wieder verstärkt Wortgottesdienste durchführen, falls diese angenommen werden. Es wäre sehr schön, wieder mehr Gottesdienstbesucher begrüßen zu dürfen und damit den Erhalt der Kapelle zu sichern.

Ansprechpartner diesbezüglich ist Annette Breuer.


zu c)

Uns allen ist der Zustand der Keßbach bekannt. Kaum jemand benutzt nicht regelmäßig diese Strecke, obwohl es formal nicht erlaubt ist diese mit dem PKW zu befahren.

Der Sanierungsaufwand ist immens, die Förderung von Sanierungsmaßnahmen äußerst eingeschränkt.

Die Sanierungsmaßnahmen werden nun durch die Gemeinde mit 6500€ gefördert, das ist sehr erfreulich. Jedoch reicht dieser Betrag bei weitem nicht aus, die Vielzahl der Schäden zu beheben. Dazu werden weitere 4000€ benötigt.

Daher sind wir angewiesen auf:

  1. -weitere Spenden zur Instandsetzung

  2. -persönliche Unterstützung in Form von Durchführung der Sanierungsarbeiten.


Der Umfang hängt vom den verfügbaren Geldmitteln ab. Die Arbeiten müssen in einem Durchgang erfolgen, d.h. es ist notwendig, daß Helfer sich an den Tagen, an denen die Arbeiten durchgeführt werden frei nehmen, bzw. die Zeit reservieren.

Angedacht ist Ende Juli/Anfang August, vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.

Die Koordination dieser Arbeiten erfolgt durch Werner Müller.


Zur gemeinsamen Erläuterung dieser Maßnahme treffen wir uns am 9. Mai um 19.30 Uhr im Bürgerhaus.


Spendenkonten (Verwendungszweck „Keßbach Plittersdorf“ angeben):


Kreissparkasse AhrweilerVOB RheinAhrEifel

IBAN DE45577513100000200030IBAN DE09577615910560008000





Mit freundlichen Grüßen




Norbert ZimmermannWerner MüllerAnnette Breuer