Ostern in Plittersdorf - der Frühling ist da.
Die Vögel singen, die Sonne lacht und endlich ist etwas mehr Zeit, um mit Nachbarn und Freunden zusammen zu sein. Ostern hat neben der tiefen, religiösen Bedeutung längst auch eine wichtige Bedeutung für das konkrete Miteinander und das Gemeinschaftswohl erlangt. Zeit ist das, was uns heute am meisten fehlt und etwas davon bewusst anderen zu gebe, ist daher ein ganz besonderes Geschenk.

Und in Plittersdorf gab es wieder einige, die an Ostern etwas ihrer Zeit anderen geschenkt haben.

So wurden zahllose Eier aus dem Dorfhühnerstall gefärbt und für die Kinder im Dorf versteckt.

Am Karfreitag und Ostersamstag zogen die Kinder, wie in Jahren zuvor wieder klappernd durchs Dorf und „läuteten“ die Mittagszeit ein. Ein Osterhase in Überlebensgröße wurden zur Freude aller aufgestellt. Die traditionelle Ostermesse fand statt. Jeder der es möglich machen konnte, stellte Blumen auf und erledigte den ersten Frühjahrsputz.

 

   

Aktuelles

Die Heidschnucken sind da.

   

Willkommen in 
Plittersdorf (Eifel)

 

24.03.2018 Die Heidschnucken sind da.
Im Dorf gibt es nun vier Schafe, die zur Landschaftspflege eingesetzt werden. Wer die biologischen Rasenmäher buchen möchte, kann sich mit Katja Hartig in Verbindung setzen.


 

 

14.04.2018 Kennenlernen Partnerdorf Lückert (Vereinsvorstand)



21.04.2018 findet ab 16 Uhr im Bürgerhaus ein Musik-Event statt (alle Einwohner Plittersdorf und Freunde)



voraussichtlich am 30.04.2018 Maibaum-Aufstellen (Gäste sind herzlich willkommen)

Neue Partnerschaft mit Lückert
Manchmal passiert etwas Unvorhergesehenes, etwas womit keiner rechnen konnte. In diesem Fall ist es die Geschichte von einer unverhofften und erfreulichen Verbindung zwischen zwei Orten, die bisher nichts voneinander wussten. Wir haben ein Partnerdorf gefunden oder sollte man besser sagen, unser Partnerdorf hat uns gefunden?


Alles begann damit, dass Lückert, ein kleines Dorf nahe Hennef, sich entschloss in Internet und Fernsehen ganz offiziell um ein Partnerdorf zu werben. Sie suchten ein anderes Dorf mit ähnlich engagierten und experimentierfreudigen Bürgerinnen und Bürgern - zum Ideenaustausch, zum gegenseitigen Unterstützen und Motivieren. Wir hatten das Video der Lückerter entdeckt und uns bei der Jahreshauptversammlung gemeinsam angesehen. Die Neugier war rasch geweckt und der Entschluss getroffen, uns mit Lückert in Verbindung zu setzen. So weit so gut. Die Sache hatte nur einen Haken. Wir brauchten ein Bewerbungsvideo und das überstieg eindeutig unsere Fähigkeiten. Ein netter Brief mit ein paar Bildern von uns war rasch zusammengestellt. Ein Video vom Karneval gab es auch. Aber konnten wir so vermitteln, was für ein Dorf wir waren? Was uns besonders macht? Dann die Idee. Kurze Texte, gemalte Bilder auf dem Küchentisch und fertig war ein kurzes Erklär-Video über unser Dorf. Nun galt es Geduld zu haben und wir warteten gespannt auf die Reaktion der Lückerter. Diese kam rascher als gedacht. Positiv und nett. Die Spannung stieg. Dann ein Telefongespräch und … das erste Treffen war geplant. Die Abordnung der Lückerter kam nicht allein, sondern sie brachten auch gleich ein Kamera-Team vom WDR mit. Es dauerte nicht lang und alle waren in Gespräche vertieft, es wurde gemeinsam gegrillt, gelacht und gesungen.


Wir haben uns gefunden und freuen uns auf viele weitere Treffen mit unserem Partnerdorf!



Weitere Informationen zu Lückert:

https://lueckerter.lueckertnews.de